20/08/2017
..

Dürfte ich nur ein einziges Album behalten, dann wäre dies The Devil’s Walk von Apparat, füllt es mich doch seit sechs Jahren mit dem gleichen Ausmaß an Glück und Melancholie.

*

Gemeinsam stehen die japanische Freundin und ich vor einem Gemälde in der Berlinischen Galerie. Wie deprimierend! sage ich, denn die Bildunterschrift lautet Tür zum Nichts. Ja, sagt sie. Aber weißt du, was interessant ist? Bei uns würde dies das Gegenteil bedeuten, im Buddhismus ist das Nichts etwas Gutes.

*

Wenn ich nur oft genug mit einem Menschen, in dessen Anwesenheit ich mich wohl fühle, etwas essen, Wein trinken, mit ihm schlafen und mich anschließend nackt im Bett liegend unterhalten kann.

Kommentieren